[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

Aktuelles

Spendenübergabe ökum. Gemeindefest.jpg
Jul 07

Gelebte Ökumene in Hagen-Dahl

Die ev. Auferstehungsgemeinde und die kath. Herz-Jesu-Gemeinde haben in diesem Jahr ein ökumenisches Gemeindefest gefeiert und Spenden für die ökumenische Flüchtlingsarbeit gesammelt. Das Ergebnis war überwältigend: Herzlichen Dank für 1.000 Euro für Projekte in der Flüchtlingsarbeit von Caritas und Diakonie! Die Spenden wurden nun symbolisch übergeben: Auf dem Bild v.l. n. r.: Sabine Peddinghaus (Auferstehungsgemeinde), Heike Spielmann (Diakonie), Sandra Schnell (Herz-Jesu-Gemeinde), Edelgard Hunsmann (Auferstehungsgemeinde), Martin Kümper (Herz-Jesu-Gemeinde), Thomas Koslowski (Caritas).

Tagesmütter_Aktuelles_Foto 1.png
Jul 07

Verbesserung für Kindertagespflege

Die Stadt Hagen hat die Bedingungen für Tagesmütter und -väter verbessert und hofft, dass sich dadurch mehr für eine Tätigkeit in der Kindertagespflege entscheiden. Hier der aktuelle Zeitungsartikel aus der Westfalenpost:

Unser Fachdienst für Kindertagespflege informiert, bildet in der Kindertagespflege aus und vermittelt Tagesmütter und - väter. Ansprechpartnerin ist Frau Kollbach, Tel. 48331913. Eine Infoveranstaltung findet statt am 12.07.16, 10 Uhr, Schwerter Str. 130. Kontakt: 48331913.

default news
Jul 07

Unsere Homepage im neuen Design

Wir freuen uns, Ihnen unsere neue Homepage zu präsentieren. Wir haben unseren Internetauftritt neu gegliedert und übersichtlicher gestaltet. Mit der Option, die Schrift zu vergrößern oder nur Text anzuzeigen (in der oberen Leiste rechts anzuklicken) haben wir außerdem die Barrierefreiheit unserer Webseite verbessert. Unsere Inhalte haben wir nach Stichworten (wie Beratung und Begleitung) und gleichzeitig nach Zielgruppen (z.B. Familie) sortiert - damit sind alle Informationen zu unseren Diensten und Einrichtungen schnell und unkompliziert zu finden. Unsere Homepage ist dabei so lebendig wie all unsere Maßnahmen, Dienste und Einrichtungen und wird auch fortlaufend noch ergänzt, bearbeitet und aktualisiert. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und freuen uns über Lob und Kritik, welches Sie gern über unsere Kontaktseite mitteilen dürfen. Bei allen Fragen und Anliegen stehen wir Ihnen wie gewohnt auch weiterhin gern persönlich, telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Alle Ansprechpartner finden Sie in unserem Kontakteheft, welches Sie über die Mediathek herunterladen können.

DSC00780.JPG
Jun 28

Es geht weiter...

Die Gemeinschaftsprojekte im Rahmen von "NRW hält zusammen" (Kooperationspartner Caritas und Diakonie) betreiben Aufklärung in Sachen Sauberkeit in Wehringhausen. Ziel ist es, die Bewohner für ihr Umfeld zu sensibilisieren. Dazu ist eine regelmäßige gemeinsame Sauber-Mach-Aktion mit der Rumänischen und Bulgarischen Community geplant. Zur Auftaktveranstaltung haben sich kurzerhand und sehr engagiert rund 35 Bewohner und Kinder auf dem Wilhelmsplatz zusammengefunden. Der nächste gemeinsame Termin findet Mitte Juli statt.

Theaterprojekt Frederick.png
Jun 20

Theaterprojekt feiert Premiere

Im Dezember 2015 startete das Frederick Projekt der Projektfabrik im Auftrag des Jobcenters Hagen und in Kooperation mit dem Caritasverband Hagen e.V. und dem Alten Stadtbad in Haspe. Seitdem arbeiten 18 Teilnehmer im Gemeindesaal der St. Bonifatius Gemeinde rund um die Themen „Sturm und Drang“ und haben während dieser Zeit gemeinsam das Stück „Wille, Zwang und Widerstand“ entwickelt, welches nun uraufgeführt wird. Die Premiere findet statt am Donnerstag, den 30.06.16, die 2. Aufführung ist am Freitag, den 01.07.16, jeweils um 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr). Aufführungsort ist der "Hasper Hammer", Hammerstr. 10, 58135 Hagen. Mehr Infos unter diesem Link: http://www.projektfabrik.org/i…/frederick-in-hagen...

KFD.JPG
Jun 08

Frauen bewegen was!

Das Projekt wird mit den Kooperationspartnern Radsportclub Hagen, Stadtsportbund Hagen, und Zweirad Trimborn durchgeführt und findet bereits das dritte Jahr in Folge statt. Ziele des Fahrradkurses sind der Abbau von Hemmu...ngen und Vorurteilen bei den Teilnehmerinnen bezüglich des Fahrradfahrens und die Vermittlung grundlegender Fahrradfahrkenntnisse in einem geschützten Rahmen, aber auch die Stärkung des Selbstvertrauens der Teilnehmerinnen, indem ihnen Möglichkeiten aufgezeigt werden, sich selbstbestimmt in Alltag und Freizeit fortzubewegen. Das Projekt hat Anfang 2016 den zweiten Platz des jährlich durch den Integrationsrat der Stadt Hagen verliehenen Integrationspreis erhalten.

P1020908.JPG
Jun 08

Integration durch Sport

Der Förderverein für den TSV Hagen 1860 e.V. hat vor einiger Zeit das Projekt „Sport spricht alle Sprachen“ ins Leben gerufen und ermöglicht sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund in Hagen die Teilnahme am Vereinssport des TSV 1860 Hagen e.V.. Aus diesem Förderprogramm ist jetzt eine Kooperation mit dem Caritasverband gewachsen: Zwischen den Kooperationspartnern wurde nun eine Vereinbarung geschlossen, die es auch neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen ermöglicht, an den bestehenden Sportangeboten des TSV Hagen 1860 e.V. teilzunehmen. Dabei übernimmt der Förderverein die Beiträge im ersten Jahr voll und im zweiten Jahr noch zu 50 %. Die Geschäftsstelle des TSV Hagen 1860 e.V. übernimmt die organisatorische Abwicklung, die Caritas vermittelt und begleitet die neu zugewanderten Kinder und Jugendlichen.

3.jpg
Jun 03

Premiere für das Senionsemble

Im Rahmen des Frühlingsfestes feierte in St. Martin die neu gegründete Veeh-Harfen-Gruppe "Senionsemble" eine bejubelte Premiere! Ins Leben gerufen wurde das Ensemble von Anne Lepis aus dem Sozialdienst, denn für sie spielt Musik eine wesentliche Rolle in der Seniorenarbeit: "Die Senioren finden beim Musizieren einen Rahmen, in dem sie sich einfach nur wohlfühlen und entspannen können". Das Erlernen eines Musikinstruments auch in einem hohen Alte...r (die älteste Mitspielerin des Senionsembles ist stolze 94 Jahre alt) bedeutet für die Senioren, dass sie teilhaben an kulturellem Erleben. Sie bekommen so eine völlig neue Perspektive geboten. Sie sind nicht nur "Hilfeempfänger", sondern werden selbst zu "Freudespendern". Das haben sie gestern bewiesen - begeistert rief das Publikum nach Zugaben.

Besonderen Dank möchte das Senionsemble den vielen Spendern aussprechen, dank derer Unterstützung die Veeh-Harfen angeschafft werden konnten: Die Bezirksvertretung Hagen Nord um Dieter Kohaupt, die Werner Richardt- Dr. Carl Dörken Stiftung, die Ruberg-Stiftung, der Aurelia Zonta Club Hagen, Anneliese Meurer, Dr. Stephan Kettermann, die Märkische Bank Boele, Adeltraud Hasenberg.

5.jpg
Jun 03

Wie barrierefrei ist Hagen?

Heute am 04. Mai dreht sich an dem Aktionsstand unseres Fachbereichs Behindertenhilfe in der Fußgängerzone (Höhe Kaufhof) alles um das Thema Barrierefreiheit. Unter dem Motto „Einfach für alle – Gemeinsam für eine barrierefreie Stadt“ geht es nicht nur um bauliche Barrieren, sondern auch um andere Lebensaspekte, in denen Teilhabe ermöglicht werden soll. In einem bunten Programm könnt ihr mit verschiedenen Hilfsmitteln (Rollstuhl, Rollator, etc.) einen Parcours bewältigen und erleben, wie schwierig dies mit Handicap sein kann. Im „Städtetest“ könnt ihr anhand von 15 Fragen verschiedene Aspekte der Barrierefreiheit Hagens beleuchten und auf einem großen Bewertungsbanner mit Klebepunkten bewerten. Wir laden herzlich an unseren Stand ein - bis 16:00 Uhr sind wir da!

default news
Jun 03

Wir suchen ab sofort Dozenten auf Honorarbasis für

- Deutsch als Fremdsprache (DaF) mit BAMF- und Alphabetisierungszulassung für allgemeine Integrationskurse und Alphabetisierungskurse

- niederschwellige Sprachkurse

Die ausführlichen Stellenausschreibungen finden Sie unter diesem Link

[ Bild: Spendenübergabe ökum. Gemeindefest.jpg ]

Gelebte Ökumene in Hagen-Dahl

Die ev. Auferstehungsgemeinde und die kath. Herz-Jesu-Gemeinde haben in diesem Jahr ein ökumenisches Gemeindefest gefeiert und Spenden für die ökumenische Flüchtlingsarbeit gesammelt. Das Ergebnis war überwältigend: Herzlichen Dank für 1.000 Euro für Projekte in der Flüchtlingsarbeit von Caritas und Diakonie! Die Spenden wurden nun symbolisch übergeben: Auf dem Bild v.l. n. r.: Sabine Peddinghaus (Auferstehungsgemeinde), Heike Spielmann (Diakonie), Sandra Schnell (Herz-Jesu-Gemeinde), Edelgard Hunsmann (Auferstehungsgemeinde), Martin Kümper (Herz-Jesu-Gemeinde), Thomas Koslowski (Caritas).

[ Bild: Tagesmütter_Aktuelles_Foto 1.png ]

Verbesserung für Kindertagespflege

Die Stadt Hagen hat die Bedingungen für Tagesmütter und -väter verbessert und hofft, dass sich dadurch mehr für eine Tätigkeit in der Kindertagespflege entscheiden. Hier der aktuelle Zeitungsartikel aus der Westfalenpost:

Unser Fachdienst für Kindertagespflege informiert, bildet in der Kindertagespflege aus und vermittelt Tagesmütter und - väter. Ansprechpartnerin ist Frau Kollbach, Tel. 48331913. Eine Infoveranstaltung findet statt am 12.07.16, 10 Uhr, Schwerter Str. 130. Kontakt: 48331913.

[ Bild: default news ]

Unsere Homepage im neuen Design

Wir freuen uns, Ihnen unsere neue Homepage zu präsentieren. Wir haben unseren Internetauftritt neu gegliedert und übersichtlicher gestaltet. Mit der Option, die Schrift zu vergrößern oder nur Text anzuzeigen (in der oberen Leiste rechts anzuklicken) haben wir außerdem die Barrierefreiheit unserer Webseite verbessert. Unsere Inhalte haben wir nach Stichworten (wie Beratung und Begleitung) und gleichzeitig nach Zielgruppen (z.B. Familie) sortiert - damit sind alle Informationen zu unseren Diensten und Einrichtungen schnell und unkompliziert zu finden. Unsere Homepage ist dabei so lebendig wie all unsere Maßnahmen, Dienste und Einrichtungen und wird auch fortlaufend noch ergänzt, bearbeitet und aktualisiert. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und freuen uns über Lob und Kritik, welches Sie gern über unsere Kontaktseite mitteilen dürfen. Bei allen Fragen und Anliegen stehen wir Ihnen wie gewohnt auch weiterhin gern persönlich, telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Alle Ansprechpartner finden Sie in unserem Kontakteheft, welches Sie über die Mediathek herunterladen können.

[ Bild: DSC00780.JPG ]

Es geht weiter...

Die Gemeinschaftsprojekte im Rahmen von "NRW hält zusammen" (Kooperationspartner Caritas und Diakonie) betreiben Aufklärung in Sachen Sauberkeit in Wehringhausen. Ziel ist es, die Bewohner für ihr Umfeld zu sensibilisieren. Dazu ist eine regelmäßige gemeinsame Sauber-Mach-Aktion mit der Rumänischen und Bulgarischen Community geplant. Zur Auftaktveranstaltung haben sich kurzerhand und sehr engagiert rund 35 Bewohner und Kinder auf dem Wilhelmsplatz zusammengefunden. Der nächste gemeinsame Termin findet Mitte Juli statt.

[ Bild: Theaterprojekt Frederick.png ]

Theaterprojekt feiert Premiere

Im Dezember 2015 startete das Frederick Projekt der Projektfabrik im Auftrag des Jobcenters Hagen und in Kooperation mit dem Caritasverband Hagen e.V. und dem Alten Stadtbad in Haspe. Seitdem arbeiten 18 Teilnehmer im Gemeindesaal der St. Bonifatius Gemeinde rund um die Themen „Sturm und Drang“ und haben während dieser Zeit gemeinsam das Stück „Wille, Zwang und Widerstand“ entwickelt, welches nun uraufgeführt wird. Die Premiere findet statt am Donnerstag, den 30.06.16, die 2. Aufführung ist am Freitag, den 01.07.16, jeweils um 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr). Aufführungsort ist der "Hasper Hammer", Hammerstr. 10, 58135 Hagen. Mehr Infos unter diesem Link: http://www.projektfabrik.org/i…/frederick-in-hagen...

[ Bild: KFD.JPG ]

Frauen bewegen was!

Das Projekt wird mit den Kooperationspartnern Radsportclub Hagen, Stadtsportbund Hagen, und Zweirad Trimborn durchgeführt und findet bereits das dritte Jahr in Folge statt. Ziele des Fahrradkurses sind der Abbau von Hemmu...ngen und Vorurteilen bei den Teilnehmerinnen bezüglich des Fahrradfahrens und die Vermittlung grundlegender Fahrradfahrkenntnisse in einem geschützten Rahmen, aber auch die Stärkung des Selbstvertrauens der Teilnehmerinnen, indem ihnen Möglichkeiten aufgezeigt werden, sich selbstbestimmt in Alltag und Freizeit fortzubewegen. Das Projekt hat Anfang 2016 den zweiten Platz des jährlich durch den Integrationsrat der Stadt Hagen verliehenen Integrationspreis erhalten.

[ Bild: P1020908.JPG ]

Integration durch Sport

Der Förderverein für den TSV Hagen 1860 e.V. hat vor einiger Zeit das Projekt „Sport spricht alle Sprachen“ ins Leben gerufen und ermöglicht sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund in Hagen die Teilnahme am Vereinssport des TSV 1860 Hagen e.V.. Aus diesem Förderprogramm ist jetzt eine Kooperation mit dem Caritasverband gewachsen: Zwischen den Kooperationspartnern wurde nun eine Vereinbarung geschlossen, die es auch neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen ermöglicht, an den bestehenden Sportangeboten des TSV Hagen 1860 e.V. teilzunehmen. Dabei übernimmt der Förderverein die Beiträge im ersten Jahr voll und im zweiten Jahr noch zu 50 %. Die Geschäftsstelle des TSV Hagen 1860 e.V. übernimmt die organisatorische Abwicklung, die Caritas vermittelt und begleitet die neu zugewanderten Kinder und Jugendlichen.

[ Bild: 3.jpg ]

Premiere für das Senionsemble

Im Rahmen des Frühlingsfestes feierte in St. Martin die neu gegründete Veeh-Harfen-Gruppe "Senionsemble" eine bejubelte Premiere! Ins Leben gerufen wurde das Ensemble von Anne Lepis aus dem Sozialdienst, denn für sie spielt Musik eine wesentliche Rolle in der Seniorenarbeit: "Die Senioren finden beim Musizieren einen Rahmen, in dem sie sich einfach nur wohlfühlen und entspannen können". Das Erlernen eines Musikinstruments auch in einem hohen Alte...r (die älteste Mitspielerin des Senionsembles ist stolze 94 Jahre alt) bedeutet für die Senioren, dass sie teilhaben an kulturellem Erleben. Sie bekommen so eine völlig neue Perspektive geboten. Sie sind nicht nur "Hilfeempfänger", sondern werden selbst zu "Freudespendern". Das haben sie gestern bewiesen - begeistert rief das Publikum nach Zugaben.

Besonderen Dank möchte das Senionsemble den vielen Spendern aussprechen, dank derer Unterstützung die Veeh-Harfen angeschafft werden konnten: Die Bezirksvertretung Hagen Nord um Dieter Kohaupt, die Werner Richardt- Dr. Carl Dörken Stiftung, die Ruberg-Stiftung, der Aurelia Zonta Club Hagen, Anneliese Meurer, Dr. Stephan Kettermann, die Märkische Bank Boele, Adeltraud Hasenberg.

[ Bild: 5.jpg ]

Wie barrierefrei ist Hagen?

Heute am 04. Mai dreht sich an dem Aktionsstand unseres Fachbereichs Behindertenhilfe in der Fußgängerzone (Höhe Kaufhof) alles um das Thema Barrierefreiheit. Unter dem Motto „Einfach für alle – Gemeinsam für eine barrierefreie Stadt“ geht es nicht nur um bauliche Barrieren, sondern auch um andere Lebensaspekte, in denen Teilhabe ermöglicht werden soll. In einem bunten Programm könnt ihr mit verschiedenen Hilfsmitteln (Rollstuhl, Rollator, etc.) einen Parcours bewältigen und erleben, wie schwierig dies mit Handicap sein kann. Im „Städtetest“ könnt ihr anhand von 15 Fragen verschiedene Aspekte der Barrierefreiheit Hagens beleuchten und auf einem großen Bewertungsbanner mit Klebepunkten bewerten. Wir laden herzlich an unseren Stand ein - bis 16:00 Uhr sind wir da!

[ Bild: default news ]

Wir suchen ab sofort Dozenten auf Honorarbasis für

- Deutsch als Fremdsprache (DaF) mit BAMF- und Alphabetisierungszulassung für allgemeine Integrationskurse und Alphabetisierungskurse

- niederschwellige Sprachkurse

Die ausführlichen Stellenausschreibungen finden Sie unter diesem Link