[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

Flutschäden wirken lange nach

Erzbischof Becker und Generalvikar Hardt informieren sich über die Folgen der Hochwasserkatastrophe in Hagen-Hohenlimburg

Mit Betroffenen sowie Helferinnen und Helfern der Hochwasserkatastrophe in NRW trafen sich am Dienstag der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker und sein Generalvikar Alfons Hardt bei einem Besuch in Hagen-Hohenlimburg. Hier, in der Gemeinde St. Bonifatius, waren die Auswirkungen der Flut in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021, bezogen auf das Gebiet des Erzbistums Paderborn, besonders katastrophal.

Zum Pressebericht gelangen Sie über diesen Link: 

https://www.erzbistum-paderborn.de/news/flutschaeden-wirken-noch-lange-nach/